Psychotherapie (Düren, Aachen, Köln)

 

Seit 1996 biete ich in eigener Praxis Psychotherapie in Form von Einzel- und Paar- und Familien- Sitzungen an.

 

Mein Arbeitsansatz orientiert sich nicht an „Krankheitsbildern“. Diese haben häufig den Charakter eines Stempels und können durch ihre Suggestivkraft Symptome verstärken.

 

In meinem Selbstverständnis von professioneller therapeutischer Arbeit geht es um einen Kontakt auf Augenhöhe. In einer vertrauensvollen und wertschätzenden Atmosphäre lernen Sie die Prägungen und Auslöser für Ihr Problem- Erleben verstehen und mit gewünschten Erfahrungswerten auszubalancieren.

 

Ich arbeite mit Ihnen prozess- und entwicklungs- orientiert, so dass Sie zunehmend mehr in der Lage sein werden, Ihr Leben nach Ihren Vorstellungen zu gestalten. Perspektivisch geht es um eine psychosoziale Verbesserung von Lebensqualität und Wohlbefinden. Diese beinhaltet die Förderung von:

  • Kontakt, Austausch, Berührung und Zugehörigkeit in Beziehungen
  • Persönlicher Entwicklung, Standfestigkeit und Flexibilität
  • Verantwortungsvollem Denken und Handeln
  • Perspektiven zur Gestaltung des eigenen Lebens
  • Zielsetzungen, die Orientierung und Sinn geben
  • Zeitmanagement
  • Selbstwirksamkeit
  • Selbstwert und Selbstakzeptanz

Die psychotherapeutische Arbeit orientiert sich an den von Ihnen formulierten Aufträgen und den daraus resultierenden gemeinsamen Vereinbarungen.

Verschiedene humanistische und lösungsorientierte Ansätze werden in der Therapie genutzt.

 

Einzeltherapie

Neurolinguistische Psychotherapie (NLPt)

NLPt ist ein moderner lösungsorientierter Ansatz, der auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen beruht und Elemente aus verschiedenen Therapieverfahren der Humanistischen Psychologie integriert. Als eigenständiges Verfahren ist NLPt seit 1996 anerkannt. Eine Übersicht über die wichtigsten Bausteine der Methode bekommen Sie hier:

Hypnotherapie/ Hypnose

Die Hypnotherapie unterscheidet sich von anderen Therapieverfahren dadurch, dass sie ganz gezielt das UNBEWUSSTE in die Kooperation mit einbezieht. In der Hypnotherapie werden Trance- Zustände gezielt zur Förderung von Selbstorganisation und Selbstheilung genutzt. Dies geschieht durch sprachliche Suggestion und durch eine wertschätzende Haltung, die den Klienten als Kooperationspartner darin unterstützt, eigene Kompetenzen und zu aktivieren und zieldienlich zu nutzen. Die hypnotherapeutische Vorgehensweise ist nachweislich sehr erfolgreich bei der Behandlung von psychischen, psychosomatischen und körperlichen Symptomen. Wollen Sie mehr erfahren zu den Themen „Hypnotherapie“, Hypnose“, „Trance“ … dann können Sie hier weiterlesen:

Lösungsorientierte Psychotherapie

Die lösungsorientierte Therapie geht auf die Arbeit von Milton Erickson zurück, dem Begründer der modernen kooperativen Hypnotherapie. Der lösungsorientierte Ansatz basiert auf der Beobachtung, dass eine reine Problemfokussierung (indem man nach den Ursachen und Auslösern des Problems schaut) nicht ausreicht, um ein Problemerleben nachhaltig zu verändern. Wie bei einer Reise, ist es gut zu wissen, wo die Reise hingehen soll, zumindest, in welche Richtung man sich bewegen will. Entsprechend gilt für die Therapie, dass es neben der Problemanalyse wichtig ist, die Aufmerksamkeit in die Zukunft zu richten, in eine Zeit, in der das Problem gelöst ist, um Lösungsschritte erkunden zu können. Wollen Sie mehr erfahren über lösungsorientierte Psychotherapie, dann lesen Sie hier weiter:

Pädagogische Psychotherapie

Auf den Grundlagen der Humanistischen Psychologie und des systemischen Denkens ist das Konzept der Pädagogischen Therapie entwickelt worden, um persönliches Wachstum zu fördern und individuelle, soziale und berufliche Konflikte zu bearbeiten. Sie wird angewendet:

  • zur Persönlichkeits- Entwicklung
  • in der Erziehungs-, Lebens-, Ehe-, Partnerschafts- und Sexualberatung
  • in der schulischen oder beruflichen Förderung/Orientierung
  • in der Erwachsenenbildung
  • in der beruflichen und sozialen Rehabilitation

Pädagogische Psychotherapie dient:

  • der Prophylaxe
  • der Gesunderhaltung
  • der Analyse und der Veränderung von persönlichen Lebensplänen und Lebenszielen
  • der Krisenbewältigung

Paartherapie

Als ich Mitte der 90er Jahre Paar- und Familientherapie lernte, pflegte einer meiner Lehrer zu sagen: wer in einer Partnerschaft/ Beziehung leben will, muss wissen, dass das tägliche harte Arbeit bedeutet … Was in dieser Aussage etwas überzogen und scherzhaft klingen mag, hat einen wahren Kern: Das Leben in einer erfüllten Beziehung setzt die Bereitschaft zur ständigen Feinabstimmung über die persönlichen Bedürfnisse, Erwartungen und Hoffnungen auf der Basis gegenseitiger Wertschätzung und Achtung voraus.

Ist diese achtsame Feinabstimmung über eine längere Zeit nicht erfolgt, entstehen logischerweise Unstimmigkeiten und Konflikte, die in ihrer Intensität und Nachhaltigkeit sehr unterschiedlich sein können, jedoch meistens einen Ausdruck in gegenseitiger Anklage finden.

Somit ist eine weitere Voraussetzung für eine erfüllte Beziehung die beidseitige Bereitschaft:

  • sich Konflikten zu stellen,
  • Verantwortung für das eigene Handeln und Fühlen zu übernehmen,
  • die Motive des eigenen Handelns offenzulegen,
  • den Partner verstehen zu wollen,
  • die eigene Haltung zu revidieren,
  • und gemeinsame Lösungsansätze zu finden.

In der Forschung werden 2 elementare menschliche Grundbedürfnisse beschrieben, die in der Partnerschaft von grundlegender Bedeutung sind:

  • das Bedürfnis nach persönlicher Entwicklung
  • das Bedürfnis nach Gemeinsamkeit und Zugehörigkeit

Um beiden Aspekten gerecht zu werden, wird in der Paartherapie sowohl auf der Ebene der Entfaltung der Persönlichkeit auf dem Hintergrund lebensgeschichtlicher Erfahrungen, als auch an dem gearbeitet, was die Partner miteinander verbindet, was sie gemeinsames geschaffen haben oder schaffen wollen.

Die Bearbeitung von aktuellen Konflikten beinhaltet zum einen, die gewohnten Kommunikations- und Verhaltens- Muster, die Teil des Konfliktes sind, anzuschauen und zu verstehen (Das Verstehen ist die Voraussetzung für eine gewünschte Veränderung) und zum anderen, an einer tragbaren gemeinsamen Perspektive zu arbeiten. Die Paartherapie kann mit Einzelsitzungen kombiniert werden. 

 

Gesprächskreis für Paare 

  • Ist die Liebe zwischen ihnen „eingeschlafen“ ?
  • Ist Ihnen die Lust auf Ihren Partner verloren gegangen ?
  • Tragen Sie Konflikte mit sich herum, die sie alleine nicht lösen können ?
  • Laufen ihre Gesprächs- und Klärungs- Versuche immer wieder aus dem Ruder ?
  • Haben Sie den Wunsch, an Ihren Themen zu arbeiten und wissen nicht wie ?
  • Was verbindet Sie noch, was trennt Sie ?
  • Wie halten Sie es mit der gegenseitigen Akzeptanz ?
  • Wie kann es gelingen, das Gemeinsame perspektivisch zu stärken und das Persönliche zu entwickeln ?

Lernen Sie konstruktiv, friedfertig und lösungsorientiert zu kommunizieren und finden Sie Antworten auf Ihre Fragen im Gesprächskreis für Paare, der sich in der Praxis Savelsberg in Düren- Lendersdorf trifft. Die regelmäßigen Treffen sind getragen durch eine Atmosphäre der Offenheit, des Vertrauens und der Wertschätzung … Die Teilnehmerzahl ist auf 8 Personen begrenzt.

 

Familientherapie

In der Familientherapie geht es um die Qualität der Beziehungen im Familiensystem. Eingeschliffene Kommunikationsmuster, die Konflikte verursachen und das Klima vergiften, werden aufgedeckt und bearbeitet.

Verhaltens- Auffälligkeiten z.B. bei Kindern, sowie körperliche und psychosomatische Symptome einzelner Familienmitglieder, werden im Kontext der Mechanismen wechselseitiger Kommunikation und Beziehungsgestaltung betrachtet.

Das Ziel einer professionellen Familientherapie ist ein offenes, transparentes und bereicherndes Miteinander in der Familie, das sich auszeichnet durch:

  • Wertschätzung und respektvollen Umgang
  • Bereitschaft, sich auf Konflikte einzulassen und an deren Lösung mitzuarbeiten
  • Mitgefühl und gegenseitiges Verständnis
  • klare und unmissverständliche Kommunikation persönlicher Bedürfnisse
  • erfüllende gemeinsame Erfahrungen

 

Möchten Sie weitere Hintergrundinformationen zum Thema Psychotherapie, so finden Sie diese in der Rubrik Veröffentlichungen: